Literatur, Film & Musik sind integraler Teil meiner Inspiration. Lange Arbeitsaufenthalte in verschiedenen Ländern wie Indien, Indonesien, Ägypten, Algerien, Marokko, Zypern und Frankreich haben meinen Stil und Themen beeinflusst. Kunst ist interkultureller Austausch zwischen den verschiedenen Kulturen sowie ihre Annäherung: Kunst auf Augenhöhe. Kunst bringt die Kultur der *Anderen* in die eigene Nähe und lässt das Fremde verständlich werden. Daher ist der Austausch der Kulturen, Inhalte und Ideen sowie der Stil wichtiger Bestandteil in meiner Arbeit ohne sich jedoch von Ideologien leiten zu lassen. Meine Themen: *Menschenlandschaften* ich nehme Gesichter oder Körper, verwandele sie, sodass die inneren Werte, die Psyche sich darstellt, nicht aber ein photographisches Bild entsteht. Menschliche Formen sind integraler Teil innerhalb der Natur und Umgebung. Indonesien-Figurenzeigen die Revolution von 1997 und die daraus entstandenen sozio-kulturellen. Veränderungen und Situation. *Darts Art* charakterisiert das menschliche Antlitz. Es ist ein surrealistisches Spiel zwischen Form, Farbe und Ausdruck. Der Betrachter hat die Auswahl sich seine eigenen Gesetze zu gestalten mit Hilfe des *Dart-Spieles *, das die Grundlage meiner Bildidee ist.  Er /sie observiert & interpretiert.
 *Meeres-Landschaften *, das Meer vereint sich mit dem Himmel weder abstraknoch naturalistisch, Malerei wird zur Photographie, vice versa.*Nefertiti*: Dieses Thema forderte mich heraus ihrer Geschichte nachzugehen. Meine Recherchen führten zum Deutschen-Archäologischen Institut in Kairo, wo ich mit meinen Recherchen zum mystischen Thema begann. Nefertiti bleibt in Berlin oder geht nach Hause? Der zentrale Streitpunkt zwischen den beiden Chef-Archäologen in Berlin und Kairo. Während der arab. Revolution (25.1 .2011 & 2012) wurde sie zur Nefertiti-Tahrir: meine Hommage an die revolutionären ägyptischen Frauen auf dem Tahrir. *Pharaonische Impressionen* Hommage an das * Alte Ägypten*. *Neographien* (meine Wortschöpfung): Kombination aus verschiedenen photographischen Techniken in Verbindung mit zeichnerischen Elementen, Fotogramm , ich verwende Fotos von Menschen   und Gesichtern die mich inspirieren, mir gefallen, schön sind und beim Zerschneiden der Bilder oder übermalen, überzeichnen, zerstören, entwickle ich oft androgyne Kreationen. Ich tilge das Banale und bin immer auf der Suche nach dem wirklichen Charakter des Mediums und seiner Psyche, ein Zwischenspiel von Gesichtern und floralen Elementen. Fotomalerei: meine neueste künstlerische Entwicklung ist die Weiterführung der Neographie mit digitaler Technologie


Angetrieben durch Artmajeur